Sie sind hier:

Ausstellung: "Unter Strom"

So, 20.06.2021 - So, 18.07.2021
BlockterminiCalendar Standort anzeigen

Wer den Werken des Stuttgarter Malers Ernst Wolf gegenübersteht, bemerkt schnell den Gegensatz von ruhigem Bildduktus und gleichzeitiger fast elektrisierender Spannung.

Ernst Wolfs Bilder sind immer als Diptychen oder Triptychen angelegt, präsentieren sich als Querformate, deren einzelne Leinwandtafeln aber Hochformate sind. Vertikale und Horizontale konkurrieren also gleichzeitig innerhalb eines Werkes und evozieren so eine grundlegende gestalterische Spannung.

Diese wird gesteigert durch die malerische Gegenüberstellung von monochromen Farbflächen und mehrfarbigen gerakelten Bildelementen. Der hierfür genutzte Farbkanon ist auf jeweils wenige Ölfarben beschränkt, zusätzlich verwendet Wolf häufig ein reines oder gedecktes Weiß für die monochromen Bildflächen.  


Eine endgültige Spannungsaufladung erfahren die Arbeiten Ernst Wolfs durch das Setzen einfarbiger Vertikalstreifen als grafisches Element. Die Positionierung dieser unterschiedlich breiten Streifen in den Farbflächen und an deren vertikalen Rändern sorgt für eine starke visuelle Rhythmisierung der Bilder. Wolf spielt so gerade an den Leinwandrändern geschickt mit Schattenbildung und Farblücken zwischen den Leinwänden, die im Auge des Betrachters als Teil der bildlichen Darstellung erscheinen.

Wie Wolf die Konstitution von Horizontalität durch Vertikalität organisiert; wie er die scheinbaren Gegensätze von teils irisierenden Farbtafeln und monochrom-strengen Farbflächen in seinen Arbeiten als homogene Einheit zeigt; und wie er die verschieden gestalteten Bildteile in eine rhythmisierende und elektrisierende Spannung versetzt: all das zeugt von Ernst Wolfs malerischer Meisterschaft.

Rubrik
Ateliers und Galerien

Veranstaltungsort
Galerie am Stall
Veranstalter
Galerie am Stall
« zurück